Duftner & Partner Jour fixe: „Emotionale Intelligenz ist eine der zentralen Fähigkeiten in der digitalen Welt“

Tirol (03.10.18) – Im Rahmen des 51. Jour Fixe von Duftner & Partner war Mag. Maria Olsson-Bitschnau mit ihrem Vortrag „Digitalisierung verändert alles – Kommunikation, Leadership und Management. Emotionale Intelligenz (EQ) als Schlüsselfaktor“ zu Gast.

Die Geschäftsführer von Duftner & Partner, Dipl.Vw Inge und Mag. Dieter Duftner, luden langjährige Kunden und Freunde zum 51. Jour Fixe in die Räumlichkeiten der Unternehmensberatung- und  Personalmanagementskanzlei in der Innsbrucker Maria-Theresienstrasse. Das Motto der Veranstaltung „Digitalisierung und Emotionale Intelligenz“ wurde in einem Impulsvortrag von Mag. Maria Olsson-Bitschnau erläutert und in interessanten Gesprächen und kulinarischem Ambiente diskutiert.

Olsson-Bitschnau ist Betriebswirtin und Director Europe von Six Seconds, einer in Kalifornien ansässigen, weltweit führenden Organisation im Zusammenhang mit der Integration von emotionaler Intelligenz in Unternehmen. Gegründet im Jahr 1997 hat Six Seconds Büros in 10 Ländern und akkreditierte Coaches in etwa 50 Ländern.

Duftner & Partner

Email: office@duftner.at

Tel.: +43 (0)512 58 06 76

Die einleitenden Begrüßungsworte des Jour Fixe sprach neben Mag. Dieter Duftner auch Mag. Sylvia Gafgo. Die Organisations- und Personalentwicklerin kooperiert seit vielen Jahren mit Duftner & Partner und engagiert sich zu Themen der Emotionalen Intelligenz in enger Zusammenarbeit mit Fr. Olsson-Bitschnau. Gafgo berichtete, dass die Nachfrage zum Thema emotionaler Intelligenz in den Unternehmen spürbar steige. Laut Olsson-Bitschnau sei der Grund dafür der digitale Wandel, der Jobprofile bereits jetzt verändere. „Wichtig wird jene Kompetenz werden, welche flexibel neue Lösungen für ständig neue Herausforderungen ermöglicht und dies in immer wieder wechselnden Teams.“ Damit wird emotionale Intelligenz eine der wichtigsten Fähigkeiten in der digitalen Welt, so widersprüchlich es zunächst auch klingen mag“, so Olsson-Bitschnau.

Studien zeigen, dass 70 bis 80 Prozent aller Entscheidungen von Emotionen gesteuert sind. Das gilt auch für Business-Entscheidungen, wie Vertragsabschlüsse oder Auftragsvergaben. „Emotionen sind Daten, können also gemessen und sichtbar gemacht werden“, erklärte Olsson-Bitschnau. Bei Six Seconds wurden analytische Tools entwickelt, bei denen es mittels Fragebogen möglich ist, Talente von Einzelpersonen, so natürlich auch Führungskräften sichtbar zu machen. Des Weiteren können auf diese Weise auch aktuelle Situationen hinsichtlich eines Abteilungs- oder Organisationsklimas erhoben werden – stets mit konkreten und praktischen Ansatzpunkten der Verbesserung.  „Wir, die Kooperationspartner von Six Seconds, erstellen Profile in Bezug auf emotionale Intelligenz, sehen aufgrund der Auswertungen mögliche Zusammenhänge bei Problemstellungen und bieten in weiterführenden Workshops und Coachings praktikable Hilfestellungen,“ so Olsson Bitschnau. Kognitiv würden Menschen in der Arbeitswelt häufig bereits gut um ihre Talente Bescheid wissen, sehen aber oftmals nicht die Möglichkeiten, wie sie Dinge optimieren könnten. In diesem Bereich sieht sich Olsson Bitschnau als „Brückenbauerin-vom Wissen zum Tun“: „Emotionale Intelligenz ist bereits in vielen Unternehmen ein Thema, allerdings nicht als „nice to have“ sondern als entscheidender und gewinnbringender Erfolgsfaktor, der, messbar in Zahlen, transparent und nachvollziehbar gemacht werden kann.“

Pressekontakt
Duftner Digital

Mag. Denise Neher

+43 660 4072737

presse@duftner.digital