Erste Hilfe-App des Roten Kreuz soll helfen Grillunfälle zu vermeiden

 

Tirol (08.05.18) – Vor den ersten Wochenenden in diesem Jahr mit 30 Grad wird die Frage aktuell, wie sich Grillunfälle vermeiden lassen. Das Rote Kreuz bietet hierfür eine kostenlose Mobile App an, mit der man sein Wissen rund um Erste Hilfe auffrischen kann. Eines der App Themen sind die Gefahren rund ums Grillen.

„Grillunfälle sind leider keine Seltenheit und können zu schweren Verletzungen führen. Daher lege ich jedem unsere Erste Hilfe-App ans Herz“, erklärt Thomas Wegmayr, Geschäftsleiter vom Roten Kreuz Tirol. Entwickelt wurde die App vom Innsbrucker Unternehmen Institute of Microtraining. Seit dem Start im September 2017 gibt es bis dato 10.000 Teilnehmer. „Wir freuen uns, dass die App so positiv aufgenommen wurde, sie kann im Notfall Leben retten“, so Mag. Mario Pfeiffer, Prokurist des Institute of Microtraining.

So lernt man Erste Hilfe heute

In der Lern-App werden kurze Geschichten, bspw. ein Grill-Unfall geschildert, daraufhin kann der Nutzer bzw. die Nutzerin aus mehreren Möglichkeiten die richtigen Verhaltensweisen auswählen. Sofort kann überprüft werden, ob man im Ernstfall richtig gehandelt hätte. Die App bietet außerdem Lehrvideos, schriftliche Anleitungen und Quizduelle.

Erste Hilfe Microtraining

Die offizielle Erste-Hilfe-App des Roten Kreuz Tirol.

Erste Hilfe Microtraining

Kursthemen variieren je nach Saison

Die Kursthemen werden saisonal adaptiert. Derzeit liegt der Schwerpunkt auf den Themen Grillen und Start der Zweiradsaison, im Winter werden Gefahren fokussiert, die im Schnee und Eis entstehen können. Der Inhalt der Lern-App wird vom Roten Kreuz entwickelt. „Wir adaptieren den Content laufend und sind mittlerweile sehr schnell darin“, berichtet Wegmayr.

Wissensvertiefung statt Vergessenskurve

Um die 17.000 Tiroler und Tirolerinnen werden jährlich in Erste Hilfe ausgebildet. „Dennoch trauen sich viele nach absolviertem Erste-Hilfe-Kurs nicht mehr, das wollen wir mit dieser App ändern, sie soll der Vergessenskurve entgegenwirken“, so Wegmayr.

Die App ist kostenlos und kann sowohl für Android als auch für iOS geladen werden.

Pressekontakt
Duftner Digital

Mag. Denise Neher

+43 660 4072737

presse@duftner.digital