M-Pulso: erstmals Apps für den Kampf gegen das Bienensterben

Tirol (09.06.2018) – Das Innsbrucker Softwareunternehmen M-Pulso hat die beiden Apps BeeBuddy und BeeBuddy Garden entwickelt. Damit ist Bienenschutz erstmals auch mit dem Smartphone möglich.

Imker, Pflanzen- und Bienenliebhaber dürften bei dieser Nachricht aufhorchen: zwei Apps unterstützen den Kampf gegen das Bienensterben. BeeBuddy und BeeBuddy Garden helfen Imkern beim Kampf gegen die Varroa-Milben und sollen so das Absterben der Bienenvölker verhindern. Außerdem zeigen sie schädliche Pflanzenschutzmittel auf und sorgen für ausreichend Bienennahrung auf dem Balkon und im Garten. Konzipiert und entwickelt wurde die App vom Imker Martin Bramböck und dem Innsbrucker Softwareunternehmen M-Pulso. „Die BeeBuddy App ist ein Projekt der gesamten Familie Bramböck. Da wir bereits seit Jahren unseren eigenen Honig selbst herstellen und mit dem Bienensterben konfrontiert sind, war es für uns alle wichtig und ein Herzensprojekt, hier einen Beitrag für gesunde Bienen zu leisten“, so Bramböck.

Einer der größten Gefahren für Bienen ist die Varroa-Milbe. Das regelmäßige Zählen und Kontrollieren der Milben musste bisher von Imkern mit hohem Aufwand durchgeführt werden. Und die meisten Imker erkennen den Milbenbefall auch erst dann, wenn es bereits zu spät ist. Ein Rettungsversuch des Bienenvolkes ist dann oft aussichtslos.
BeeBuddy ist die erste App, mit der die Milbenpopulation ganz einfach und rund um die Uhr kontrolliert werden kann. „Mit Hilfe der BeeBuddy-App ist es erstmals möglich, die Milbenanzahl täglich am Handy zu kontrollieren und rechtzeitig Behandlungsmaßnahmen zu setzen. Mittels Alarmfunktionen wird das rechtzeitige Erkennen von gefährdeten Bienenstöcken unterstützt“, erklärt Patrick Pixner, Geschäftsführer von M-Pulso.

Als weiteres Feature erhält der App-Nutzer unterschiedliche Behandlungsmethoden gegen die Varroa-Milbe auf sein Smartphone. Des Weiteren beinhaltet BeeBuddy auch eine Funktion mit dem Namen „Hilfe am Bienenstand“. Hier finden Imker einfach und schnell Antworten auf die am häufigsten auftretenden Probleme, Beobachtungen und Fragen rund um den Bienenstock. Besonders für Jungimker ist dies sehr hilfreich.

Die App BeeBuddy Garden hilft beim bienenfreundlichen Pflanzenschutz. Viele chemische und biologische Pflanzenschutzmittel können bei unsachgemäßer Anwendung zu schlimmen Schäden für die Bienen führen. Die meisten Kunden wissen nicht genau, welche Art Mittel sie im Gartencenter oder Baumarkt in den Händen halten, denn die Angaben der chemischen Inhaltstoffe sind nicht für jedermann verständlich. Auch die richtige Art der Anwendung der Mittel ist oft nicht bekannt. Mit der App scannt der Kunde das Pflanzenschutzmittel mit Hilfe eines Barcode-Scanners ein und erhält sofort die Info auf sein Handy, ob das Mittel Bienen oder Gewässerorganismen schädigt. Außerdem gibt die App Auskunft, ob das Mittel den umstrittenen Wirkstoff Glyphosat enthält. Im Falle eines schädlichen Pflanzenschutzmittels kann der Nutzer eine bienenfreundliche Alternative auswählen. Zudem hilft die App mit der Blühkalender-Funktion, die Blütenvielfalt im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu steigern und so neue Futterquellen für Bienen zu schaffen.

BeeBuddy und BeeBuddy Garden sind kostenlos und können sowohl für iOS als auch für Android heruntergeladen werden.

Pressekontakt
Duftner Digital

Mag. Denise Neher

+43 660 4072737

presse@duftner.digital