IOM: Neue App für Lehrlinge kommt gut an

Tirol (14.08.18) Lehrlinge zu stärken, ist eines der Ziele des Innsbrucker Unternehmens Institute of Microtraining (IOM). Möglich wird das mit maßgeschneiderten Trainings und Apps, die von der Wirtschaftskammer finanziell gefördert werden. Das traditionsreiche Bauunternehmen Huter & Söhne hat bereits erste Erfahrungen.

 

„Es gibt einen großen Mangel an Fachkräften, daher ist uns die Ausbildung unserer Lehrlinge besonders wichtig“, erklärt Elisabeth Norz, zuständig für Personelles bei Huter & Söhne. Seit einem Jahr setzt der Familienbetrieb daher auf das maßgeschneiderte Lehrlings-Training des Innsbrucker Unternehmens Institute of Microtraining. Das Training nennt sich Mobile + und besteht aus einem 3 ½ stündigem Training in der Firma, anschließend wird das Wissen mit einer Lern-App vertieft. Das Lehrlings-Training besteht aus sechs Modulen, die auch einzeln gebucht werden können. In den Modulen geht es um Tipps für das richtige Auftreten, Teamwork, Lernkonzepte, Kommunikation oder auch Konfliktbewältigung. Ein eigenes Modul ist speziell für die Vorbereitung der Lehrabschlussprüfung konzipiert. Es ist möglich, 75 Prozent der Kosten vom Förderservice der WKO-Lehrlingsstelle übernehmen zu lassen. IOM unterstützt bei der Abwicklung des Förderantrages, um einen reibungslosen Start der Microtrainings zu gewährleisten.

„Die App wird gut angenommen. Mit diesem modernen Medium erreichen wir die jungen Leute“, so Norz. IOM zählt zu den europäischen Pionieren in puncto „Digitales Lernen“. Die Trainings sind so gestaltet, dass sie sich problemlos in den Arbeitsalltag integrieren lassen. „Motivierte Lehrlinge können helfen Umsätze zu steigern und Kosten einzusparen,“ erklärt Christian Schernthaner, MSc, Head of product bei IOM.

Huter & Söhne ist ein traditionsreiches Familienunternehmen und wird in der 6. Generation von Peter und Thomas Huter geführt. Mit seinen vier Abteilungen bietet das Unternehmen qualitativ hochwertige Produkte und architektonisch anspruchsvolle Lösungen in den Bereichen Hochbau, Metallbau, Tischlerei und Türenproduktion sowie Zimmerei an. Wissbegierige Lehrlinge können somit bei Huter & Söhne ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten wahrnehmen. Um dies zu fördern setzt das Unternehmen neben Tradition auch auf Digitalisierung, so Norz.

Beispielmodul: Vom coolen Typen zum Spitzenlehrling

Es wird vermittelt, wie sich Lehrlinge selbstbewusst präsentieren können. Zudem werden Verhaltenswerkzeuge erklärt, mit deren Hilfe sie von Mitmenschen als sympathisch wahrgenommen werden. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie sie mittels eines „guten Rufs“ Ziele, wie die Lehrabschlussprüfung schnell und einfach erreichen können.

Huter & Söhne

Pressekontakt
Duftner Digital

Mag. Denise Neher

+43 660 4072737

presse@duftner.digital