M-Pulso setzt zusammen mit Private Residences neue Maßstäbe im Luxusimmobilien-Kundenservice

Tirol (27.08.2018) – Die Private Residences App richtet sich speziell an Interessenten von Luxusimmobilien. Das Innsbrucker Softwareunternehmen M-Pulso, das die App entwickelt hat, setzt damit neue Maßstäbe im Bereich Kundenservice und Benutzerfreundlichkeit.

Mit der Private Residences App erhalten Immobilieninteressente einen einfachen und bequemen Zugang zum internationalen Portfolio an Luxusimmobilien. Des Weiteren beinhaltet die App News, Insidertipps, Services und hilfreiche Partnerinformationen. In Auftrag gegeben wurde die App von der Private Residences – Luxury Real Estate Group mit Sitz in Kitzbühel (Hauptniederlassung), Mallorca und Zürich.

„Um den hohen Ansprüchen der internationalen Klienten gerecht zu werden, haben wir unser Dienstleistungsspektrum mit dem primären Ziel einer nachhaltigen Kundenzufriedenheit in den letzten Jahren stetig erweitert und bieten eine Fülle an innovativen und federführenden Leistungen im Pre- und After Sales Service. Unsere App spiegelt dies perfekt wieder und ist ein wichtiger Bestandteil“, erklärt Klaus-Rainer Fabi, Geschäftsführer Private Residences – Luxury Real Estate Group.

Besonders im Umgang mit anspruchsvollen, internationalen Kunden ist Professionalität im Bereich der modernen Kommunikation gefragt. „Die App Private Residences erfüllt höchste Service-Ansprüche. Damit sticht Private Residences aus der Masse an App-Angeboten klar heraus“, so Patrick Pixner, Geschäftsführer von M-Pulso.

Das Herzstück der App bildet der exklusive Members-Bereich, auf den nur Käufer von Luxusimmobilien Zugriff haben. Neben exklusiven Club- und Partnervorteilen findet der Käufer sämtliche Informationen zu seiner gekauften Immobilie. Sämtliche beteiligte Personen und Firmen werden inklusive Kontaktdaten angeführt, sodass jederzeit direkt Kontakt aufgenommen werden kann.

Wer eine Immobilie sucht, tut das heute meist im Internet. Eine App zieht im Bereich Service und Kundenfreundlichkeit alle Register. Die Auswahl an Immobilien ist jederzeit veränderbar, umfangreiche Suchfunktionen und Auswahlkriterien erleichtern die Suche enorm. Umfangreiche Exposés und Bildergalerien der Immobilien tragen zu einer gelungenen Gestaltung bei. Neue Angebote, die den Anforderungen des Nutzer entsprechen, werden per Push-Nachricht aufs Smartphone geschickt.

„Gerade für Interessenten von Luxusimmobilien, die mit mobilen Technologien meistens bestens ausgestattet sind, ist eine Immobilien-App unbedingt erforderlich. Apps sind aufgrund ihrer ausgereiften Technik in der einfachen Handhabung konkurrenzlos und aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Was früher noch eine technische Spielerei für Smartphone-Freaks war, ist jetzt unverzichtbarer Bestandteil des Alltags“, erklärt Dieter Duftner, Digitalisierungsexperte von duftner.digital. Dieter Duftner ist Gründer des Unternehmensverbundes duftner.digital, zu dem auch das Innsbrucker Softwareunternehmen M-Pulso gehört.

Der Trend zur mobilen Immobiliensuche ist klar erkennbar, laut Studien nutzt jeder zweite bei der Immobiliensuche ein Smartphone. Die Umsatzquoten, die über mobile Apps generiert werden, steigen ständig und immer mehr Immobilienberater setzen auf die „Mobile First-Strategie“. Das App-Spektrum der Immobilienbranche reicht dabei von der Immobiliensuche, Maklerprogrammen, Gesetzessammlungen aus dem Mietrecht bis hin zu Finanzrechnern.

Die App Privat Residences kann kostenlos für iOS und Android heruntergeladen werden.

Pressekontakt
Duftner Digital

Mag. Denise Neher

+43 660 4072737

presse@duftner.digital